Um die mineralischen Werkststoffe gezielt aufzubereiten und zu veredeln, hat sich ein Konsortium aus Forschung und Wirtschaft zusammengefunden, das dieses Projekt gemeinsam bis hin zur Erstellung eines Gesamt-Verwertungs- und Umsetzungskonzeptes für die Bergeteiche begleiten wird.

 

TU Clausthal

CUTEC Forschungszentrum

Das CUTEC Forschungszentrum betreibt anwendungsnahe Forschung mit dem Ziel, Ergebnisse der Grundlagenforschung zeitnah in praxistaugliche Technologien umzusetzen. Die am Projekt beteiligte Abteilung Ressourcentechnik und -systeme ist besonders im Schwerpunkt Ressourceneffizienz ausgewiesen und besitzt u.a. fundiertes Wissen im Bereich Landfill mining, der Aufbereitungs- und Rückbaukonzeptentwicklung sowie deren ökologischen und ökonomischen Bewertung.

Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik (IFAD)

Schwerpunkte des IFAD sind die Rohstoffaufbereitung und das Recycling sowie die Sanierung kontaminierter Flächen und die Aufbereitung industrieller Abwässer.

Institute of Geo-Engineering (IGE)

Schwerpunkte des IGE sind Geomatik und Geotechnik, u.a. Forschung zu Sensorik und Multi-Sensor-Systemen.

Geiger Metallrecycling

Geiger Unternehmensgruppe

Die Geiger-Unternehmensgruppe hat sich seit der Gründung im Jahr 1923 zu einem vielseitigen Firmenverbund in den Bereichen Infrastruktur, Immobilien und Umwelt entwickelt. Seit über 20 Jahren beschäftigt sich die Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG mit der Sanierung von Altlasten und dem Bau von Deponien sowie von Sanierungsabdichtungsmaßnahmen. Im Rahmen des Projekts REMINTA sollen aus Sicht der praktischen Anwendung die entwickelten Lösungen von Experten beurteilt und mögliche Absatzmärkte identifiziert werden.

Geocycle (Deutschland) GmbH

Geocycle (Deutschland)

Die Geocycle (Deutschland) GmbH ist aktiv in den Bereichen Alternative Roh- und Brennstoffe (AFR) und Industrieentsorgung (Aschen, Schlacken und andere mineralische Abfälle). Geocycle bietet nachhaltige Entsorgungslösungen an, wobei die Stoffströme effektiv und zuverlässig in die geeigneten Prozesse gesteuert werden. Hauptaktivität ist derzeit die ökologisch nachhaltige und wirtschaftlich attraktive thermische Verwertung für verschiedene Reststoffe im Kontext der Zementherstellung.

Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF)

Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF)

Das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) hat das Ziel, innovative Technologien für die Wirtschaft zu entwickeln, um mineralische und metallhaltige Rohstoffe effizienter bereitzustellen und zu nutzen sowie umweltfreundlich zu recyceln. Das Institut gehört zum Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und forscht im Topic Ressourcentechnologie innerhalb des Programms Energieeffizienz, Materialien und Ressourcen der Helmholtz-Gemeinschaft. Die Abteilung Biotechnologie am HIF entwickelt neue biotechnologische Konzepte für eine effizientere und umweltfreundlichere Rohstoffgewinnung, hierzu gehört die Biolaugung (Bioleaching).

Hochschule Harz

Hochschule Harz (FB Wirtschaftswissenschaften)

Neben der Lehre steht an der Hochschule Harz die anwendungsorientierte Forschung, die Beiträge zur gesellschaftlichen Entwicklung leistet im Mittelpunkt. Die Hochschule ist dabei eng mit der Region verbunden, international ausgerichtet und unterstützt die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung. Ein Themenschwerpunkt der Professur für Kommunikations- und Sozialwissenschaften ist die Wahrnehmung von Rohstoffgewinnung und -nutzung durch verschiedene gesellschaftliche Akteure.

IBU-tec advanced materials AG

IBU-tec advanced materials

Die IBU-tec advanced materials AG ist Dienstleister zur Optimierung der Energie- und Rohstoffeffizienz in Produkt und Produktion, insbesondere für Drehrohröfen und die thermische Behandlung chemischer Materialien. Im Bereich des Recyclings hat sich das Unternehmen als Entwicklungspartner von hochwertigen Wertstoffen positioniert.

pdv-software GmbH

pdv-software

Die pdv-software GmbH ist ein unabhängiger Softwarehersteller mit umfangreichem Know-How im Bereich der Industrieprozesse, der Erfassung von Stoff-, Massen- und Energieströmen sowie Laborlösungen zur Qualitätsüberwachung. Langjährige Erfahrungen liegen in der Montanindstrie, der Baustoffindustrie, der Metallverarbeitung und im Recycling-Umfeld vor, insbesondere zur Optimierung der ressourcenbezogenen und energetischen Effizienz. pdv-software begleitet das REMINTA-Projekt bei der Erfassung, Verwaltung und Bewertung der Daten mit Hilfe einer eigenen Labormanagement-Software.

Test